Holzfronten können vieles sein – klassisch, ländlich oder glamourös

Küchen aus Holz sind nicht mehr altmodisch oder unmodern. Heute ist Holz wieder ein totaler Trend in der Küchenwelt. Egal, ob eine Küche komplett oder z.B. nur die Arbeitsplatte oder einzelne Fronten aus Holz bestehen. Es ist nicht nur ein stilvoller Look – es reguliert gleichzeitig das Raumklima. Außerdem bringt es Gemütlichkeit mit sich und verwandelt somit die Räumlichkeit zu einem Ort zum Wohlfühlen. Jede Küche bekommt mit einer Holzoptik einen individuellen Look, da die Holzmaserungen nie gleich sind.

Die Holzauswahl

Eiche, Lärche, Fichte etc.: Jedes Holz hat eigene Eigenschaften. Genau deswegen eignet sich nicht jede Holzart zur Verwendung in der Küche.
Dunkle Hölzer, wie Kirsche oder Walnuss, bieten Langlebigkeit, Robustheit und wecken dazu Behaglichkeit. Mit ausreichendem Lichteinfluss und kleinen Akzenten wie Vasen oder Obst wirkt ihre Küche einladend.
Sie mögen lieber helles Holz? Dann sind Birke, Pinie, Akazie, Ahorn oder Lärche perfekt geeignet. Diese lassen die Küche lebendig und gleichzeitig beruhigend wirken. Helle Holzarten lassen vergrößern den Raum optisch und sind somit gerade für kleinere Küchen sehr geeignet.

Die Pflege von Holz

Das Wichtigste vorab: auf keinen Fall Scheuermittel für Holzoberflächen benutzen!
Schmutz oder Wasserflecken sollten sofort entfernt werden. Hierzu eignet sich am besten ein angefeuchtetes Ledertuch, womit die Flecken immer in Richtung der Holzfasern entfernt werden sollten. Falls ein Fleck eingetrocknet ist, wischen Sie mit einer leicht angefeuchteten Bürste in Faserrichtung. Um Ränder zu vermeiden, sollten Sie die Fronten anschließend trockenreiben.
Während des Kochens ist es zudem wichtig, dass genügend Luft in den Raum gelangt oder der Dunstabzug eingeschaltet ist, da hohe Feuchtigkeit dem Holz trotz der Versiegelung schaden kann.

Einmal im Jahr sollten Sie ihre Küche hierzu zusätzlich mit speziellem Wachs komplett wachsen.

Was lässt sich gut kombinieren?

Sie möchten Holz in Ihrer neuen Küche aber zusätzlich noch weitere Akzente setzten? Auch andere Materialien können gut mit Holz kombiniert werden. Zu den oben genannten dunklen Hölzern passen sehr gut dezente Farben, wie zum Beispiel creme oder elfenbein. Zu hellen Hölzern passen hingegen sehr gut intensive Töne wie grün oder orange. Auch Stein oder Metall lässt sich gut kombinieren. Dazu eignen sich die dunklen Hölzer.

Bei bei so vielen Möglichkeiten fällt die Wahl oft noch schwerer. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie auf der Suche nach einer modernen, individuellen Küche sind.
Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne und beraten Sie auch bei Farbakzenten!