Ein Weihnachtsmenü für Genießer – unsere Favoriten

Das Weihnachtsessen ist in den meisten Familien etwas ganz Besonderes. Statt nur einem Hauptgericht wird ein ganzes Weihnachtsmenü serviert, das aus Vorspeise, Hauptgang und einem Dessert besteht. Um die Auswahl des Festtagsessen einfacher zu gestalten, stellen wir Ihnen heute ein paar leckere Varianten für ein unvergessliches Weihnachtsessen vor.

 

Weihnachtsmenü Nr. 1

Dieses Menü ist ein absoluter Klassiker. In vielen Familien wird zu Weihnachten ein saftiger Rinderbraten oder aber Rouladen serviert. Dazu passt ein Salat als Vorspeise besonders gut, als Dessert ein weihnachtliches Tiramisu.

Wir haben uns als Vorspeise für Feldsalat mit paniertem Ziegenweichkäse entschieden. Zu dem Käse passt eine fruchtige Cranberrysauce und zu dem Feldsalat ein Honig-Senf Dressing. Als Hauptspeise servieren Sie ganz klassisch Rinderrouladen mit Spätzle und Rotweinzwiebeln. Als Nachspeise gibt es dann ein Spekulatius Tiramisu – Dabei werden Spekulatius-Kekse anstelle von Löffelbiskuits verwendet.

 

Weihnachtsmenü Nr. 2

Neben Fleisch kann das Weihnachtsessen auch um Fisch aufgebaut werden. Traditionell wird Forelle serviert, doch auch Kabeljau, Zander oder Steinbeißer formen eine leckere Basis für das Hauptgericht.

Als Vorspeise gibt es in dieser Menü-Variation eine Süßkartoffelsuppe mit Chorizo-Chips. Nach dieser wärmenden Mahlzeit wird als Hauptgericht Karpfenfilet auf Rote-Beete-Kartoffelstampf serviert. Als Nachtisch reichen Sie eine klassische Crème brûlée.

 

Weihnachtsmenü Nr. 3

Manchmal muss es schnell gehen. Besonders an Weihnachten haben viele keine Lust, lange in der Küche zu stehen. Aus diesem Grund haben wir hier ein Menü für Sie, das gut vorbereitet werden kann und keine langen Garzeiten benötigt.

Die Vorspeise setzt sich aus Königspasteten und Ragout-Fin zusammen. Möchten Sie die Königspasteten nicht selber machen, können Sie auch zu Fertigen greifen. Diese müssen dann nur noch mit dem Ragout-Fin gefüllt werden. Dazu können Sie Reis reichen – um es schön anzurichten, gerne in Kugelform mit Hilfe eines Eisportionieres. Als Hauptspeise kommen schnelle Putenröllchen mit Preiselbeer-Rotkohl und Gnocchi auf den Weihnachtstisch. Die Putenschnitzel werden hierbei mit Parmaschinken belegt und mit Parmesan bestreut und dann zusammengerollt. Sie können das Ganze mit Holzstäbchen festigen. Als Soße eignet sich eine Weißwein-Sahnesauce. Ein winterliches Apfelmus mit Zimtcreme rundet dieses Essen perfekt ab. Die Zimtcreme besteht aus Quark, Zucker, Zimt, Vanillezucker und Sahne. Mhh, lecker!

 

Sicherlich gibt es noch weitere leckere, traditionelle und teilweise schnell anzurichtende Weihnachtsgerichte.
Egal wofür Sie sich entscheiden, wir wünschen Ihnen einen guten Appetit und ein schönes Weihnachtsfest!