Innovative Wege gehen mit dem neuen Geschirrspüler von Miele

 

Wie oft denken Sie an Ihren Geschirrspüler? Hoffentlich nicht allzu oft! Doch spätestens wenn man vergessen hat ihn anzustellen oder beispielsweise Klarspüler nachfüllen muss, kämpft sich der Geschirrspüler zurück in unsere Gedanken. Innovationen gibt es in der Küche an vielen Stellen, doch sauberes Geschirr fordert noch immer ein hohes Maß an menschlicher Mitarbeit – bis jetzt.  Die neue Serie Miele G 7000 überzeugt mit ungeahnten Neuerungen und funktioniert bis auf das Be- und Entladen völlig ohne menschliches Eingreifen – dank AutoDos mit integrierter Powerdisk.

 

Geschirrspültabs adé

Die Geschirrspüler G 7000 benötigen keine herkömmlichen Geschirrspültabs mehr, sondern arbeiten mit einer sogenannten Powerdisk. Diese sitzt in einer hochwertigen Vorrichtung aus Kunststoff in der Türinnenseite und gibt über das automatische Dosiersystem AutoDos auf das Programm perfekt abgestimmtes Pulvergranulat in den Spülraum ab. Speziell im Programm “Automatic” ermittelt ein Sensor den Grad der Verschmutzung des Geschirrs und dosiert danach die Menge des Pulvergranulats – so wird Ihr Geschirr ökonomisch effizient gespült.

Eine Powerdisk reicht ungefähr für einen Monat, wenn man sich auf das Programm “Normal 60°C” bezieht. Somit vereinen die Geschirrspüler Miele G 7000 erstklassige Reinigungsleistung sowie überlegenen Komfort.

 

Mobil steuerbar

Sie sind schon unterwegs, haben aber vergessen den Geschirrspüler anzustellen? Mit den Geschirrspülern Miele G 7000 kein Problem! Alle Modelle mit AutoDos lassen sich über das WLAN vernetzen und sind so per App immer und überall steuerbar. Je nach Land lassen sie sich teilweise auch über den Sprachassistenten Alexa bedienen. So können Füllstände in der App kontrolliert, Programme und Optionen ausgewählt sowie Reinigungsmittel ganz einfach online nachbestellt werden. Spülen war noch nie so einfach!   

Ganz besonders raffiniert zeigt sich die neue Funktion AutoStart: Der Geschirrspüler lässt sich so programmieren, dass er regelmäßig zur gleichen Zeit startet, beispielsweise jeden 2. Morgen um 10 Uhr. Darüber hinaus können unterschiedliche Startzeiten programmiert werden, zum Beispiel eine für unter der Woche und eine für das Wochenende. Dabei können bei Bedarf auch die Spülprogramme variieren.

 

Premiere des “M Touch”

Die Bedienung am Gerät selbst bringt auch eine Neuerung mit sich:  Programme können ganz einfach durch Tippen, Ziehen und Wischen via “M Touch” eingestellt werden. Die hochwertige Bedienblende in Schwarz und das leuchtende Logo garantieren ein vollendetes Design. So wird das Display optisch wie technisch zu einem echten Highlight.

 

Eine sichere Sache  

Die Körbe der Geschirrspüler G 7000 sind super praktisch und bieten viel Platz: Für bessere Platzierung von Schalen und Schüsseln ist beispielsweise im Oberkorb jeder 2. Spike klappbar. Darüber hinaus rutschen dank feinen Noppenstrukuren der FlexCare Tassenauflagen die Tassen nicht mehr hin und her. Die FlexCare Gläserhalter weisen zudem einen Multiclip auf, sodass selbst kleine und leichte Schälchen sicher im Korb sitzen. Besonders nützlich ist die neue 3D-MultiFlex-Schublade. Da das rechte Seitenteil absenkbar ist, finden zum ersten Mal auch kleine Geschirrteile Platz. Der fest abgesenkte Mittelteil eignet sich gut für Suppenkellen und das linke Seitenteil lässt sich weiterhin horizontal verschieben, sodass langstielige Gläser sicher platziert sind.

 

Sind auch Sie auf der Suche nach dem richtigen Geschirrspüler und hat Sie der G 7000 neugierig gemacht? Vereinbaren Sie hier einen kostenlosen Beratungstermin, sodass der perfekte Geschirrspüler für Ihre Küche schnell gefunden ist.